Ursprung des Wortes „China“

Die Chinesen nennen ihr eigenes Land Zhongguo. In der übrigen Welt wird es beinahe überall als China oder Sina bezeichnet. Das Wort China gibt es im chinesischen selbst nicht.
Das Wort „China“ leitet sich wahrscheinlich von dem alten chinesischen Wort Qin ab, dem Namen des chinesischen Fürstentums, aus dem die Qin-Dynastie (221 – 207 v. Chr.) hervorging. Unter den Qin-Fürsten wurde China 221 v. Chr. geeint und zu einem Kaiserreich.
Seit dieser Zeit ist der Name Qin vermutlich auf Umwegen entlang der Seidenstraße bis Europa gelangt. Der Buchstabe „Q“, der in der Pinyin-Umschrift benutzt wird, wird im chinesischen ungefähr wie „tch“ ausgesprochen, mit einem weichen „ch“ und einem harten „t“-Anlaut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *