Sehenswürdigkeiten in Shanghai

Shanghai ist eine der größten Städte dieser Welt und gehört zur wichtigsten Industrie und Handelsmetropole in China. Die 13 Millionen Einwohner Stadt war damals als „Paris des Orients“ bekannt. Außerdem ist Shanghai auch die berühmte kulturhistorischste Stadt in China und gleichzeitig beliebtes Reiseziel für Touristen. Shanghai hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten wie beispielsweise den Bund, den Jadebuddha Tempel und den Yu Yuan Garten. Für europäische Touristen ist Shanghai ein ideales Reiseziel. Entlang den Bund kann man viele Bauwerke in verschiedenen Baustilen sehen. Die Bauwerke wirken wie eine internationals Architekturausstellung.
Auch gilt Shanghai als Einkaufsparadies denn in den Geschäften kann man die verschiedenartigsten Waren kaufen.

Der Bund
Wenn man Shanghai besucht sollte man auf jeden Fall den Bund vesichtigen. Der Bund wird als eine große internationale Architekturausstellung bezeichnet. Dort hat man die Möglichkeit viele verschiedenartige Bauwerke in den unterschiedlichsten Baustilen zu sehen. Hier kann man noch viele alte Gebäude entdecken wie beispielsweise das Zollgebäude (1927), das Peace Hotel (1930) oder die Bank of China (1921). Hier erinnert noch vieles an die Kolonialzeit. Früh am morgen versammeln sich an diesem Ort viele einheimische um Sport zu treiben denn die  Uferpromenade gilt als Wahrzeichen in Shanghai.

Der Oriental  Pearl Tower
Der Oriental Pearl Tower kann man im Stadtteil Pudong besichtigen. Er hat eine Höhe von 468 m und ist somit das höchste Bauwerk Shanghais. Der Oriental Pearl Tower ist der höchste Fernsehturm in ganz Asien und auch der dritthöchste in der Welt. Von hier aus hat man eine wunderschöne Aussicht auf den Bund und er gilt somit als idealer Blick über Shanghai.

Der Yu Yuan Garten
In der nähe der Altstadt liegt der Yu Yuan Garten. Dieser wurde von Pan Yunduan mit seinen gesamten Ersparnissen erbaut. Während der Tangzeit im Jahre 1559 begann die Bauzeit. Fertig gestellt wurde alles erst im Jahre 1577. Im Jahr 1842 wurde die Parkanlage während des Optimumkrieges komplett zerstört. Ende der 1950er Jahre wurde der Park von der Lokalregierung restauriert und 1961 für die Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht. Seit dem Jahr 1982 steht die Parkanlage auf der Liste der „Denkmäler der Volksrepublik China“.

Die „Avenue of Stars“
Die Avenue of Stars ist das chinesische Gegenstück zum berühmten „Walk of Fame“ in den U.S.A. Hier kann man in den Boden eingelassene „Sterne“ mit den Handabdrücken berühmter chinesischer Filmstars entdecken. Stars wie Jackie Chan oder Jet Li sind hier mit ihren Handabdrücken verewigt. Die „Avenue der Stars“ ist eine nur für Fußgänger zugängliche Straße und liegt direkt gegenüber von Hongkong Downtown. Von hier aus hat man die beste Aussicht auf die beeindruckende Skyline von Hongkong. Gegen 20 Uhr bietet sich die beste Zeit für einen Spaziergang an, denn dann beginnt eine faszinierende Lichtshow an den Fassaden und auf den Dächern der Wolkenkratzer.

Der Jade Buddha Tempel
Dieser Tempel wurde 1911 gebaut und hat seinen Namen wegen zwei kostenbaren Buddha Statuen aus Jade erhalten. Diese Statuen waren im Jahr 1882 ein Geschenk aus Burma an China. Die Größte dieser Statuen ist 1000kg schwer und über 1,90 Meter hoch. Jeden Tag besuchen diesen Tempel tausende von Touristen und auch Anhänger besuchen diesen für sie heiligen Ort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *