Chinesische Dynastien

Zeittafel der Chinesischen Dynastien

  • Hemudu-Kultur: ca. 7000 bis 4000 v. Chr.
  • Yangshao-Kultur: ca. 5000 bis 3000 v. Chr.
      – Banpo-Siedlung
  • Longshan-Kultur: ca. 3000 bis 2000 v. Chr.
  • Liangzhu-Kultur: ca. 3300 bis 2200 v. Chr.
  • Xia-Dynastie: etwa 2070 bis 1600 v. Chr.
  • Shang-Dynastie: etwa 1700 bis 1100 v. Chr. Wird auch als „Yin“ bezeichnet
  • Zhou-Dynastie: etwa 1100 bis 256 v. Chr.
      – Westliche Zhou-Dynastie, Xizhou: 1100–770 v. Chr.
      – Östliche Zhou-Dynastie, Dongzhou: 770–256 v. Chr.
      – Zeit der Frühlings- und Herbstannalen, Chunqiu: 770 bis 476 v. Chr.
      – Zeit der Streitenden Reiche, Zhanguo: 476 bis 221 v. Chr.
  • Qin-Dynastie: 221 bis 207 v. Chr.
      – Kaiser Shǐhuángdì: 221 bis 210 v. Chr.
      – Kaiser Qin Er Shi: 209 bis 207 v. Chr.
      – Kaiser Ziying: 207 bis 206 v. Chr.
  • Han-Dynastie: 206 v. Chr. Bis 220 n. Chr.
      – Westliche Han-Dynastie Qian-Han, auch als westliche Han oder als Xi-Han bezeichnet: 200 v. Chr. bis 9 n. Chr.
      – Kaiser Han Gaozu: 206 bis 195 v. Chr.
      – Kaiser Han Wudi: 140 bis 87 v. Chr.
      – Interregnum von Wang Mang (Xin-Dynastie) und Anarchie: 9 bis 25
      – Spätere Han, Hou-Han, auch als östliche Han, Dong-Han bezeichnet: 25 bis 220
  • Die Zeit der drei Reiche, Sanguo: 220 bis 280
      – Wei-Dynastie: 220 bis 265
      – Kaiser Cao Pi: 220 bis 226
      – Shu Han: 221 bis 263
      – Kaiser Liu Bei: 221 bis 223
      – Wu-Dynastie: 222 bis 280
      – Kaiser Sun Quan: 222 bis 252
  • Jin-Dynastie: 265 bis 420
      – Westliche Jin-Dynastie, Xi-Jin: 265 bis 316
      – Östliche Jin-Dynastie, Dong-Jin: 317 bis 420
      Die Sechzehn Königreiche
      – Han-Zhao, auch die Frühere Zhao genannt: 304 bis 329
      – Cheng-Han, auch die Frühere Shu genannt: 304 bis 347
      – Spätere Zhao: 319 bis 350
      – Frühere Liang: 324 bis 376
      – Frühere Yan: 337 bis 370
      – Frühere Qin: 351 bis 394
      – Spätere Qin: 384 bis 417
      – Spätere Yan: 384 bis 409
      – Westliche Qin: 385 bis 431
      – Spätere Liang: 386 bis 403
      – Südliche Liang: 397 bis 414
      – Südliche Yan: 398 bis 410
      – Westliche Liang: 400 bis 420
      – Nördliche Liang: 401 bis 439
      – Xia: 407 bis 431
      – Nördliche Yan: 409 bis 433
  • Südliche und Nördliche Dynastien, Nanbei-Chao: 420 bis 589
      – Südliche Dynastien, Nanchao:
      – Frühere Song-Dynastie, Liu-Song: 420 bis 479
      – Qi-Dynastie: 479 bis 502
      – Liang: 502 bis 557
      – Kaiser Liang Wu Di 502 bis 549
      – Chen: 557 bis 589
      – Nördliche Dynastien, Beichao:
      – Nördliche Wei, Bei-Wei: 386 bis 534
      – Östliche Wei, Dong-Wei: 534 bis 550
      – Westliche Wei, Xi-Wei: 535 bis 557
      – Nördliche Qi, Bei-Qi: 550 bis 577
      – Nördliche Zhou, Bei-Zhou: 557 bis 581
  • Sui-Dynastie: 581 bis 618
      – Kaiser Wen Di: 581 bis 604
      – Kaiser Yang Di: 605 bis 617
  • Tang-Dynastie: 618 bis 907
      – Kaiser Taizong: 627 bis 649
      – Kaiserin Wu Zetian und ihre Wuzhou-Dynastie: 690 bis 705
      – Kaiser Xuanzong: 712 bis 756
  • Die Fünf Dynastien und Zehn Königreiche: 907 bis 960
      Die Fünf Dynastien, Wudai: 907 bis 960
      – Späte Liang-Dynastie, Hou-Liang: 907 bis 936
      – Spätere Tang, Hou-Tang: 923 bis 936
      – Spätere Jin, Hou-Jin: 936 bis 947
      – Spätere Han, Hou-Han: 947 bis 950
      – Spätere Zhou, Hou-Zhou: 951 bis 960
      Die Zehn Königreiche
      – Wuyue: 904 bis 978
      – Ming: 909 bis 945
      – Yin: 943 bis 945
      – Jingnan: 906 bis 963
      – Machu: 897 bis 951
      – Wu: 904 bis 937
      – Südliche Tang: 937 bis 975
      – Südliche Han: 917 bis 971
      – Nördliche Han: 951 bis 979
      – Frühere Shu: 907 bis 925
      – Spätere Shu: 934 bis 965
      – Liao-Dynastie: 916 bis 1125 (Fremd-Dynastie in Nord-China)
  • Song-Dynastie: 960 bis 1279
      – Nördliche Song, Bei-Song: 960 bis 1127
      – Kaiser Taizu: 960 bis 976
      – Kaiser Huizong: 1101 bis 1125
      – Südliche Song, Nan-Song: 1127 bis 1279
      – Kaiser Lizong: 1224 bis 1264
  • Westliche Xia: 1032 bis 1227 (Reich auf dem Gebiet der heutigen Provinzen Gansu und Ningxia)
  • Dschurchen-Dynastie Jin: 1115 bis 1234 (Fremd-Dynastie in Nord-China)
      – Kaiser Shizong: 1161 bis 1189
      – Periode Taihe: 1201 bis 1208
  • Yuan-Dynastie: 1261 bis 1368
      – Kaiser Kublai Khan (Shizu): 1279 bis 1294
      – Periode Zhizheng (Toghan Timur): 1341 bis 1368
  • Ming-Dynastie: 1368 bis 1644
      – Kaiser Hongwu: 1368 bis 1398 erster Ming-Kaiser
      – Kaiser Zhu Di (Yongle): 1402 bis 1424
      – Admiral Zheng He: 1371 bis 1435
      – Periode Zhengde: 1506 bis 1521
      – Periode Wanli: 1573 bis 1620
      – Kaiser Chongzhen: 1627 bis 1644 Niedergang des Mingreiches
  • Qing-Dynastie: 1644 bis 1911 (auch als Mandschu-Dynastie bezeichnet)
      – Shunzhi: 1644 bis 1662 erster Mandschukaiser in China und Begründer der Qing-Dynastie
      – Kangxi: 1662 bis 1722
      – Yongzheng: 1723 bis 1735
      – Qianlong: 1735 bis 1796 Höhepunkt der Qing-Dynastie, längste Regierungszeit aller chinesischen Kaiser
      – Jiaqing: 1796 bis 1820
      – Daoguang: 1820 bis 1850
      – Xianfeng: 1850 bis1861
      – Tongzhi: 1861 bis 1874
      – Guangxu: 1874 bis 1908
      – Xuang Tong (Pu Yi): 1908 bis 1912
  • Hongxian-Dynastie: 1915 bis 1916
      – Yuan Shikai: 12. Dezember 1915 bis 22. März 1916
  • Republik China: 1912 bis 1949
  • Volksrepublik China: seit 1949
  • Republik China (Taiwan): seit 1949

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *